en route

Im Augenblick – Oktober 2017

von Anna

Ihr Lieben, das ist für mich der spannendste “Im Augenblick” Beitrag bisher, denn:

der kleine Fuchs ist da!

Am 9. August erblickte unser Sonnenschein das Licht der Welt und stellt seitdem unsere Welt auf den Kopf, zaubert uns immer wieder ein stolzes Lächeln ins Gesicht und bestimmt nicht nur wann wir hier aufstehen… Kurz: hier ist jetzt alles anders und fühlt sich doch so an, als wäre es nie anders gewesen. “Das ist ganz normal, wenn ein Wunder einzieht.” 🙂

IMG_1401

nähen neue Bündchen an Babyhosen vom Flohmarkt, die zu weit sind für unser langes, schmales Kind
reparieren mal wieder Löcher in Shirts, Kater Sam ist halt ein bisschen eifersüchtig auf den kleinen Bruder, auch wenn wir unser Bestes geben ihm seine Streicheleinheiten zu geben. Ach, und gestern musste mein Verlobungsring “repariert” werden, nachdem Sam mit den Zähnen versucht hatte ihn von meinem Finger zu ziehen…
auftrennen möglicherweise die Kordel für ein Strickhöschen
stricken eine größere Pixie-Mütze – alle Mützen für den kleinen Mann, die ich gemacht hatte sind inzwischen zu klein oder haben nie gepasst. Mal abgesehen davon, dass er Mützen sowieso doof findet…
entwerfen Hochzeitseinladungen (“wenn es die letzten fünf Minuten nicht gäbe…”)
basteln besagte Einladungen
sammeln Ideen, was auf so eine Einladungskarte alles drauf muss
vorbereiten die standesamtliche Trauung. Muttermilch fürs Fläschen. Nichts.
malen Buchstaben auf Papier
lieben meine drei Männer – den großen, den kleinen und den “felligen”

 

kochen hoffentlich bald wieder geplanter und damit gesünder
backen Clafoutis mit Nektarinen schwebt mir für heute vor. Mal sehen was Baby davon hält mich in die Küche zu lassen.
mixen Kräuterblut oder Mama-Saft mit Kirschsaft und Cola. Klingt nach Schwangerschaftsgelüst? Die sollen ja in der Stillzeit auch normal sein 😉
essen Müsliriegel nachts um vier. Warum soll sich nur das Baby nachts den Bauch voll schlagen? Diese Mama hält es sonst nicht aus bis zum Frühstück…
trinken Stilltee von Weleda. Der hält, was er verspricht.

 

schreiben Einkaufszettel. Das ist das einzige, was ich momentan regelmäßig schreibe.
lesen also die Zeitung fasse ich nur an, um sie aus dem Briefkasten ins Haus zu befördern. Mehr Zeit hab ich dafür nicht. Was ich aber – nicht ganz freiwillig, sondern vom Impfkalender diktiert – lese ist “Impfen Pro und Kontra” und mit mehr Spaß “Oje, ich wachse”!
hören wundert sich noch jemand, dass hier schon Weihnachtsmusik läuft?
planen Baby und Planung in einem Satz. Wo ist der Fehler?
wegfahren mit dem Kinderwagen in die Stadt
Ich hoffe, ihr habt einen kleinen Einblick in unser neues Familienleben bekommen!

Liebste Grüße, Anna

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s